OUT OF NOW

DANCE ON Festival

28.2.–4.3.2018 / HAU1, HAU2, HAU3

Mit Produktionen von Deborah Hay, William Forsythe, Rabih Mroué, Jan Martens, Lucinda Childs, Johannes Wieland, Jone San Martin, Jonathan Burrows/Matteo Fargion, Ivo Dimchev, Kat Válastur, Martin Nachbar/Laura Böttinger, Clovek & the 420

DANCE ON ENSEMBLE: Ty Boomershine, Brit Rodemund, Christopher Roman (Künstlerischer Leiter), Jone San Martin, Frédéric Tavernini und Gäste

Die Entfaltung und Präsentation des künstlerischen Potenzials von Tänzer*innen über 40 hat sich das 2015 gegründete DANCE ON ENSEMBLE zur Aufgabe gemacht. Beim DANCE ON Festival möchte es seine Vision, Erfahrungen und sein facettenreiches Repertoire mit dem Berliner Publikum teilen. Mit dem Motto “Out of Now” fordert das Festival auf, das Altern als Erfahrungs- und Möglichkeitsreichtum zu denken und das Bild des Tanzes als dominant jugendliche Kunst spielerisch zu erweitern. In fünf Auftragsproduktionen, mehreren Premieren, Beiträgen von befreundeten Künstler*innen, Open Dialogues, Filmen, Installationen, einem Partizipationsprojekt mit Berliner Senior*innen und offenen Trainings und Workshops zeigen Künstler*innen ihr vertieftes Wissen um die Wirkung des eigenen Körpers in Bewegung.
Trailer ©Andrea Keiz
DANCE ON ist eine Initiative der DIEHL+RITTER gUG, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, kofinanziert durch das Programm Kreatives Europa der Europäischen Union im Rahmen von DANCE ON, PASS ON, DREAM ON. Das DANCE ON Festival wird gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds in Koproduktion mit HAU Hebbel am Ufer.
Medienpartner: Kulturradio vom RBB, Tanznetz, Exberliner Magazin.

Installationen / HAU2

Programm
02.03.2018 17:30 / HAU3 Houseclub
03.03.2018 16:00 / HAU3 Houseclub
Workshops / Profitraining