Andrzej Wirth

(10. April 1927 in Włodawa – 10. März 2019 in Berlin)

Heiner Müller als Gastprofessor im Institut für Angewandte Theaterwissenschaft Gießen
Wir trauern um Andrzej Wirth, außergewöhnlicher Theatermann und Gründer des legendären Instituts für Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen. Mit dem HAU Hebbel am Ufer eng verbundene Künstler*innen wie She She Pop, Hans Werner Kroesinger, Gob Squad oder Rimini Protokoll zählten zu seinen Schüler*innen. Andrzej Wirth war regelmäßiger Besucher im HAU und hat die Arbeiten seiner ehemaligen Studierenden kontinuierlich verfolgt, zuletzt im Oktober letzten Jahres “Shame,Shame, Shame – 25 Jahre She She Pop”.

René Pollesch sagte 2008 in seiner Laudatio zum ITI-Theaterpreis für ATW (wie man Andrzej Tadeusz Wirth unter den Studierenden nannte): „Theater ist oft wie Schule. Und das war das Institut für Angewandte Theaterwissenschaft nie: Unterweisung, Zurichtung für irgendwas was es schon gibt. Ich weiß nicht, wie glücklich die anderen Kommilitonen darüber sind, dass Andrzej Wirth ihr Professor war. Ich jedenfalls will mir gar nicht ausmalen, was ohne ihn aus mir geworden wäre.“